Warentest: Alle Kinder-Masken untauglich

Unter dem Titel „Alle FFP2-Masken für Kinder fallen durch“ berichtet der Bayerische Rundfunk am 13.11.2021 über eine Untersuchung der Stiftung Warentest: 
https://www.br.de/nachrichten/bayern/alle-ffp2-masken-fuer-kinder-fallen-laut-stiftung-warentest-durch,SrUyMnq

Dort heißt es:

„Bei einer Prüfung von 15 speziellen FFP2-Masken für Kinder durch Stiftung Warentest sind alle Modelle durchgefallen. Die Verbraucherorganisation testete die Masken auf Atemkomfort, Filterwirkung und Passform für den Kopf. Sie kam zu dem Ergebnis: Keines der derzeit auf dem Markt befindlichen Modelle, die für Kinder gekennzeichnet und zumindest eine FFP2-vergleichbare Schutzwirkung haben, genügte den Kriterien.

Das vernichtende Fazit von Stiftung Warentest: „Diese Masken bieten nur geringen Atemkomfort: Für Kinder wenig geeignet und für uns ein K.o.-Kriterium.“

Es stellte sich nämlich heraus,„dass die speziell für Kinder deklarierten Masken alle beim Atemwiderstand im Bereich der Erwachsenenmasken lägen, manche sogar über dem Maximalwert und somit selbst für Erwachsene zu luftundurchlässig.“

Professor Christian Kähler vom Institut für Aerodynamik an der Bundeswehr-Universität in München rät dringend dazu, statt OP-Masken im Unterricht sollten alle Klassenzimmer mit Plexiglasscheiben (zwischen den Schülern) und Luftfiltern ausgestattet sein.

Abschließend heißt es, Schulen in Bayern seien laut einer Studie der LMU-Universität München nur wenig am Infektionsgeschehen beteiligt. Bei etwa 55.000 Klassen sei es nur zu 400 Ausbrüchen gekomen, davon die Hälfte betreffen lediglich zwei Infizierte.

Beitrag verfasst von Felizitas Küble auf „Christliches Forum“ am 14.12.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.