Ist diese Menschenverachtung von Anne Spiegel noch zu toppen?

Markus Lanz hatte am 20.Januar 2022 u.a. die neue Bundesfamilienministerin und vierfache Mutter Anne Spiegel zu Gast.
Streitthema: § 219a StGB, der den Tötungsmedizinern eine Bewerbung der Kinder“abtreibung“ noch verbietet.
Justizminister Marco Buschmann (FDP) hatte vor einigen Tagen bereits angekündigt, diesen Werbeparagraphen baldigst streichen zu wollen, was allerdings heftige Diskussionen auslöste.

Auch auf mehrmaliges Nachfragen von Marcus Lanz wich die Familienministerin immer wieder geschickt aus … sie verriet nicht, ob sie für die Abschaffung des Lebensschutzparagraphen 218 StGB stimmen würde, der eine Tötung des ungeborenen Kindes bis kurz vor die Geburt dann straffrei ermöglichen würde.
Doch die Haltung der Ampel-Koalition in dieser Frage läßt nicht Gutes erahnen!

Bezüglich der Abschaffung des §219a bestätigte Anne Spiegel, daß sie für eine Streichung ist, die dann den Tötungsmedizinern ein straffreies öffentliches Bewerben ihrer „Dienstleistung Töten eines ungeborenen Kindes gegen Entgelt“ möglich machen würde.
Übrigens für die Abtreiber ein MORDSgeschäft!

Kurzum: Bundesfamilienministerin Anne Spiegel votiert für straffreies Bewerben der Tötung ungeborener Kinder

Schlimmer noch: Die vierfache Mutter will mit ihren Koalitionsgenossen durchsetzen, daß den Lebensrechtlern untersagt wird, den Müttern vor Beratungsstellen und Tötungspraxen – sozusagen in letzter Minute – Hilfe anzubieten, damit alle ungeborenen Kinder mit ihren Müttern leben/überleben können.
„… das ginge gar nicht, denn da sei die rote Linie überschritten“, so die Ministerin.
Schlimm, daß sich die grüne Spiegel auch noch der Lügen ihrer linken Genossen bedient.

Dieser Hochmut und diese Menschenverachtung einer Familienministerin ist kaum noch zu ertragen und man darf sich schon fragen, wie eine derart „abgefahrene“ Frau und Mutter auf diese wichtige Ministerposition kommen konnte.
Dienstlich: Anne Spiegel, Glinkastraße 24 10117 Berlin
Telefon: 03018/ 555 – 0 Telefax: 03018/ 555 – 1145
E-Mail: poststelle@bmfsfj.bund.de

Anne Spiegel c/o BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  Rheinland-Pfalz
Frauenlobstraße 59-61 55118 Mainz
Fax: 06131/89 243 30 Email: anne.spiegel@gruene-rlp.de



Nachfolgend ein kurzes Video als Beweis:

(Ausschnitt aus der Sendung Marcus Lanz vom 20.1.2022)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.