Wiebke Herter – Balingen

Wir wollen an dieser Stelle Menschen, Vereine und Organisationen aufzeigen, die sich im besonderen gegen das Menschenrecht auf Leben für ALLE stellen,
sei es durch Verbreiten einer menschenverachtenden Ideologie,
sei es durch direkte oder indirekte Beteiligung am Töten unschuldiger, schutzloser Kinder vor deren Geburt.

Ein getöteter Mensch, ob vor oder nach seiner Geburt, ist EINER zuviel!

Das Töten von Menschen ist ein verabscheuungswürdiges Verbrechen und keine gute Tat !

In einen Interview auf „Bibel.TV“ bekundete Dr. med. Wiebke Herter, vorgeburtliche Kindstötungen in Balingen vorzunehmen. Tatkräftig unterstützt wird sie dabei von dem „Anästhesieteam Dr. Kristin Ernst“. Dies ist ein himmelschreiendes Unrecht, was diese Frau (und Mutter?) den Kindern im Mutterleib und auch den Müttern antut.

Zudem waren wir sprachlos, daß ein vermeintlich „christlicher Kanal“ mit dieser menschenverachtenden Abtreiberin sprach, als sei ihre „Arbeit“ – das Töten von unschuldigen und wehrlosen Kindern im Mutterleib – das normalste und christlichste auf der ganzen Welt.
„Bibel.TV“ sieht „im Töten“ offenbar keinen Widerspruch zum christlichen Glauben. FATAL !

Wir distanzieren uns hier ganz deutlich auch von dem Kanal „Bibel.TV“ und fordern besonders die Christen auf, dieses Medium als christliche Informationsquelle zu boykottieren.

„Einer muß es ja tun“ .
Warum muß einer die ungeborenen Kinder töten, Frau Eva Waldschütz.
Wenn das Töten auf mehrere Schultern verteilt wird, ist es besser … das ist ja eine niederträchtige Einstellung!

Ausschnitt des Interview des SWR2 mit Dr. Eva Waldschütz

Beten Sie für die verblendete Abtreiberin Wiebke Herter und für ihre Mitarbeiter.
Rufen Sie an : 07433 – 93 18 757
Schreiben Sie ein Fax: 07433 – 93 18 756
oder eine E-Mail: praxis@dr-herter.eu
und fordern Sie: Menschenrecht auf Leben für ALLE – für Geborene wie Ungeborene!

Schließen Sie in Ihre Gebete auch das „Anästhesieteam“ ein.