Nehmen unsere „Corona-Experten und Politiker“ die Gesundheit und das Leben vieler Bürger „in Kauf“?

Wir möchten an dieser Stelle nicht in Frage stellen, ob überhaupt ein Corona-Virus existiert, der in einem unverstellbaren Ausmaß nicht nur unsere Gesellschaft, sondern die ganze Welt bedroht.
Gehen wir mal davon aus das es stimmt, was die Öffentlichen Medien über Corona und die Pandemie berichten.
Aber
nehmen wir dennoch zur Kenntnis, daß zur Gefahrenabwehr durchweg mehrere Möglichkeiten bestehen, die auch Gehör (bei einer Abhägung) finden sollten.
Nehmen wir zur Kenntnis, daß klug und abgewogen gehandelt werden muß, wenn Maßnahmen beschlossen werden

Doch handeln unsere Corona-Experten und Politiker klug, wird alles bedacht abgewogen?
Offensichtlich wird, je länger wir in dieser „Corona-?????“ leben, daß die Entscheidungen der Verantwortlichen immer verrückter werden, daß immer mehr Bürger den Kopf schütteln und sich von
CORONA-Mandras kaum noch beeindrucken lassen.
Immer mehr Bürger entdecken … da stimmt doch etwas nicht!
Warum schalten die Politiker und Experten auf stur? Warum lassen sie nicht berechtigte Fragen klären, um so wieder das Vertrauen der Bevölkerung wiederzuerlangen?
Haben die Politiker, haben „unsere Ecperten“, hat die Pharma etwas zu verheimlichen?

Wir möchten an dieser Stelle Beispiele aufzeigen, daß in der Tat schwerwiegende Fragen in Sachen Corona und Corona-Maßnahmen aufwerfen.
Doch es wird geschwiegen und verschwiegen.
Dabei nehmen die Verantwortlichen offenbar Menschenlöeben in Kauf:

Beispiel 1:
Kinderarzt Eugen Janzen aus Bad Salzuflen

Herr Eugen Janzen ist Kinderarzt mit eigener Praqxis in Bad Salzuflen. Er ist ein gewissenhafter Mediziner und setzt sich für seine Patienten, überwiegend jungen Patienten vorbildlich ein.
Dem Kinderarzt fielen in den vergangenen Monaten Krankheitssyntome bei Kindern und Jugendlichen auf, die sich in vielen Fällen glichen. Deshalb versuchte er, der Sache auf den Grund zu gehen.
In seinen Recherchen und Untersuchungen stellte er fest, daß es einen Zusammenhang der Krankheitssyntome mit dem Tragen von Schutzmasken gehen könnte. Seine eigene Studie bestätigte seine Vermutungen.
Er veröffentlichte ein Video zu diesem Sachverhalt, welches innerhalb von drei Tagen auf Youtube gelöscht wurde. Begründung: Der Inhalt des Videos „widerspräche der Meinung der lokalen Gesundheitsbehörden“.
Herr Janzen veröffentlichte danach ein weiteres Video auf Youtube, was Sie sich noch anschauen können.

Herr Eugen Jansen setzt seinen guten Ruf und seine Existenz aufs Spiel, weil er sich als Arzt verpflichtet sieht, seinen Patienten zu helfen und sie vor möglichen Schäden zu bewahren.
Auf seiner Internetseite erläutert er kurz seine Einstellung, worum es ihm geht und das er kein Verschwörungstheoretiker sei.

Dürfen wir Sie bitten, diesen mutigen Kinderarzt in allen Belangen zu unterstützen.

Wenn Sie nichts tun, tu es andere,
aber anders, als Sie es wollen !


Nachfolgend sehen Sie einen Ausschnitt des veröffentlichten Videos vom 12.12.2020.

Unterstützen Sie bitte diesen mutigen Arzt, der sich ehrlich um die Gesundheit unserer Kinder sorgtd

Hier zum Video in voller Länge

Beispiel 2:
Dr. Dr. Christian Fiala aus Wien

„Von Hause aus“ ist Fiala ein Kinderabtreibungs-Mediziner in Wien mit etwa 2-3000 Tötungen jährlich. Er ist ein überzeugter linker Genosse, der sich für die Wahlfreiheit, Selbstentscheidung/Selbstbestimmung einsetzt.
So kämpft er für das Selbstbestimmungsrecht der Mutter (im Genderchaos könnte die Mutter auch ein „Mann“ sein), das eigene Kind legal „abtreiben“ lassen so können, so sie das will.
Auch setzt sich Fiala für das Recht auf Selbsttötung/straffreie Beihilfe zur Selbsttötung in Österreich ein.
Fiala ist demnach kein Verschwörungstheoretiker!

Dennoch verwunderlich, daß Fiala in Sachen Corona gegen den allgemeinen Mainstream – auch der Meinung vieler seiner Eidgenossen – gegen den Corona-Wahn und besonders gegen die Maskenpflicht kämpft. Das er dafür von seinen Genossen angegriffen wird, scheut den überzeugten Freidenker nicht.

So erklärt Fiala während einer Diskussion, warum besonders das ungeborene Kind durch das Maskentragen der Mutter besonders gefährdet ist, womöglich auch der Tod droht.

Der tausendfache Kinderabtreiber kämpft plötzlich für die Gesundheit und das Lebensrecht des Kindes,
dennoch verdient er sein Geld weiterhin mit dem Töten.
Ein zerrissener Kämpfer

Interview mit Dr. Dr. Christian Fiala über Schutzwirkung von Masken

Es gibt sicher viele autorisierte Mediziner, die diese Einstellung teilen.
Es ist fahrlässig wenn nicht gar kriminell, wenn die Politiker solche Aussagen nicht ernst nehmen, nicht wissenschaftlich überprüfen lassen und dann erst handeln.
Wir sollten an dieser Stelle gehörigen Druck auf die Verantwortlichen aufbauen, damit offenstehende Fragen schnellstens geklärt werden.
Das sind wir auch unseren Kindern und Enkelkindern schuldig.

Schreiben Sie oder rufen Sie an ... gehen Sie den zuständigen Politikern und Experten ruhig auf die Nerven … es geht nicht nur um unser Leben und um unsere Gesundheit, sondern ganz besonders um das unserer Kinder und Enkelkinder.
Rechtskundige Bürger sollten vielleicht prüfen und erwägen, ggf. Strafanzeige gegen die Verantwortlichen zu stellen.
Sicher ein letztes, legitimes Mittel, um unserer Forderung einer fundierten, wissenschaftlichen Überprüfung Nachdruck zu verleihen.
Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.