Kinder vor der Geburt töten? – Kein Skrupel … moralische Bedenken konstruiert

Die bekennende Lesbe Natascha Nicklaus und Nora Szász sind Inhaber einer Frauenarztpraxis in Kassel und führen Schwangerschaftsabbrüche durch. 2018 wurden sie über die „Kasseler Berge“ hinaus gekannt, weil sie gegen den § 219a StGB, Werbeverbot für Kinderabtreibungen, verstoßen hatten und es, wie im Fall Kristina Hänel, zu einem medienwirksamen Prozeß kam.

In einem Interview am 9.4.2018 der HNA bekundete Nora Szász:  Ethische Bedenken hätte ich eher, .. wenn Schwangerschaftsabbrücheverboten sind …
Wenn Szász keine ethischen Bedenken bei der Tötung von ungeborenen Kindern hat, muß doch die Frage erlaubt sei, ob man den Tötungsmedizinern überhaupt noch ein menschliches Leben anvertrauen kann? Bei dieser „neuen Ethik“ muß jeder auf der Hut sein – sei er geboren oder ungeboren – wenn der behandelnde Mediziner diese vertritt.

Am 5.7.2022, etwa 4 Jahre nach dem Interview mit Nora Szász, stieg Nicklaus in den Ring und stellte sich den Fragen der HNZ. Der Bundestag hatte vor kurzem beschlossen, den § 219a StGB zu streichen, sodaß in Zukunft für die Abtreiber ein straffreies Bewerben des Tötens nach 218 möglich wird.
Das Gesetz passt jetzt zum Internet-Zeitalter und zu meiner persönlichen Haltung„, so die Abtreiberin Nicklaus. “ Abtreibungen (Anm. die Tötungen ungeborener Kinder)gehören zur Frauenheilkunde dazu und ich hoffe, dass das künftig auch im Netz wieder deutlicher wird.“
Etwa 80 bis 100 Kinderabtreibungen pro Jahr werden nach eigenen Angaben durchgeführt, was einer Einnahme an Blutgeld von etwa 40. – 80.000 Euro entspricht. „Kassel hat in Bezug auf Schwangerschaftsabbrüche eine ungewöhnlich gute Infrastruktur“ fügt sie hinzu. 

Auf die Frage „Mit jeder Abtreibung wird beginnendes Leben beendet. Haben Sie da als Ärztin nicht auch Skrupel?“ antwortet Natascha Nicklaus:
„Nein, gar nicht. .. Die moralischen Bedenken halte ich für konstruiert.“

Haben Sie nicht auch Skrupel?
NEIN, gar nicht…moralische Bedenken halt ich für konstruiert

Abtreibung in der 10/12.SSW

Kein Skrupel … moralische Bedenken konstruiert
Wer kann einem solch denkenden Mediziner vertrauen ?

Unsere Gesellschaft hat die Mediziner, die es verdient hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.