Er tötet und spricht:“Mehr ist nicht“

Friedrich Andreas Stapf ist Deutschlands bekanntester Massen-Kinderabtreiber.
Er unterhält im „Gesundheitszentrum Medicare Freiham“ in München eine 400 m² große Tötungspraxis und tötet täglich 15-20 Kinder. Jährlich etwa 3.000, seit 40 Jahren mehr als 140.000 Kindstötungen.

In einem Video zeigt er der Mutter das gerade getötete Kind in der 6.SSW und erklärt: „Mehr ist nicht“.

Stapf „klärt“ auf: „Das ist die ganze Schwangerschaft. … in der 6. Woche. Das Häutchen ist die Fruchtblase und diese Flusen dadrann ist der Mutterkuchen … mehr war nicht. Es war natürlich Blut und Schleimhaut, die sie bei der Periode verlieren drinn, aber das ist alles.“

Bild links :
Kind in der 6. Schwangerschaftswoche


Das ist Methode, Methode nicht nur der Abtreibungslobbyisten. Auch viele Schwangerschafts-Konfliktberaterinnen gehören leider dazu, die den Müttern erzählen, „das da noch nichts ist“, was abgesaugt, weggemacht wird. Doch diese Lüge wird unsere Gesellschaft einmal teuer bezahlen.

Es gibt tatsächlich eine Abtreiberin, welche ….. doch sehen und hören Sie selbst (hier klicken)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.