Die „GRÜNEN“ … sie lügen, wenn sie nur den Mund aufmachen!

Der badenwürttembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat zwar ein etwas moderaters Verhältnis zur Tötung ungeborener Kinder (§§218/219StGB), dennoch gehört Kretschmann als bekennender „Katholik“ zur „Grünen-Führungsriege“ an.
Das schließt sich eigentlich aus, wenn man die Ziele der „Grünen“ und die der „Katholische Kirche“ tatsächlich ernst nähme und danach lebte. Doch Kretschmann versucht dieses Spagat … auch 2021 !

Jüngst, in einem Interview mit dem Deutschlandfunk am 29.7.2021 bekannte der grüne Genosse Kretschmann:

„Der Staat ist verantwortlich, das Leben der Menschen zu schützen … da geht es um Vernunft“

Ja, Herr Ministerpräsident, da haben Sie völlig recht…aber warum differenziert Ihre Partei zwischen Leben und Leben, was Sie letztendlich unterstützen und somit für gut befinden?

Ist es vernünftig, das Leben unschuldiger und wehrloser Menschen
(egal ob gewollt oder ungewollt)
vor ihrer Geburt nicht (!) zu schützen ?


Es muß die Frage gestellt werden, warum Kretschmann sich in einer Partei so engagiert und sich offenbar dort auch noch wohlfühlt, die vehement gegen die Menschenrechte auf Leben für ALLE kämpfen, die tradititionelle Familie zerstören und mit einer Gender- und Klimadiktatur und Einwanderungspolitik bereit sind, das eigene Land destabilisieren und den kommunistischen Ideen zu opfern.
Wie paßt das zusammen,
wenn man zB. auf der einen Seite beteuert, das Leben der Menschen schützen zu wollen
(Anm.: Aktuell in Causa „CORONA“ gibt man vor, das Leben der Menschen angeblich schützen zu wollen aber schränkt massiv die Grund- und Menschenrechte massiv ein. Steht vielleicht ein anderes Ziel dahinter?)
aber auf der anderen Seite
fordert man die Legalisierung der Tötung ungeborener Kindern bis zur Geburt auf Staatskosten natürlich! Somit sagen die GRÜNEN NEIN zum Menschenrecht auf Leben für ALLE.

Ist nicht der Pseudo-Katholik und
grüne Genosse Ministerpräsident Winfried Kretschman ebenfalls ein
„Wolf im Schafspelz“ ?

Sie müssen Ihn und seine Genossen nur wählen, dann werden Sie es erleben !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.