ZDF sucht für Tötungsspezialist* Friedrich Andreas Stapf einen Nachfolger

Es ist schon beschämend, wie sehr das Niveau der „Öffentlich Rechtlichen“ gesunken ist und noch weiter sinkt.
Aktuelles Beispiel
die Sendung „MAITHINK X-Show“ im ZDF vom 7.11.2021. Die 34-jährige ex. Hemsbacherin und YouTuberin Mai Thi Nguyen-Kim moderierte die Sendung zum Thema Schwangerschaftsabbruch.
Die Zuschauer konnten leider
keine objektiv und gute Informationssendung zum o.g. Thema verfolgen, sondern sahen sich einer „Pro Kinderabtreibungssendung“ mit vielen Fehlinformationen und nicht wenigen strafrechtlich relevanten Beleidigungen ausgesetzt, die zeitweise schwer zu ertragen war.

Doch dann die Abscheulichkeit zum Schluß, sozusagen als „Höhepunkt“ :
Nguyen-Kim sprach die Versorgungslage in Bayern an und fokussierte sich auf Abtreiber Stapf, der eigentlich schon lange in Rente sein sollte, aber wegen fehlendem Nachfolger noch mit über 75 Jahren als Tötungsmediziner praktiziert.
Etwa 3.000 ungeborene Kinder *) werden im „Medicare Freiham“ jährlich durch Abtreibung von Stapf getötet.

Die kostenlos ausgetrahlte Stellenausschreibung kam da gerade recht. Selbst die ZDF-Redaktion der Sendung ist direkt involviert und könnte so Stapf helfen.
Seit einigen Jahren sucht Deutschlands Tötungsspezialist No 1, Friedrich Andreas Stapf, einen Nachfolger für sein Mordsgeschäft, nachdem er sich 2015 im „Gesundheitshaus Medicare Freiham“ in München neue „Behandlungsräume“ angemietet und als Nachfolger seinen Sohn Jonas vorgesehen hatte.
Daß mit seinem Sohn hat sich offensichtlich erledigt, denn dieser scheint nun offensichtlich nicht mehr die Meinung seines Vaters zu teilen. Hoffen wir für viele ungeborene Kinder, daß das so bleibt!

Eine kostenlose Stellenausschreibung und Werbung im ZDF für Kinderabtreiber Friedrich Andreas Stapf, der auf „der Suche ist“


Wir finden es abscheulich, wenn eine Rundfunkanstalt nicht mehr in der Lage ist, objektiv zu berichten/berichten zu lassen und sich auch letztendlich mit entsprechenden „Aus-und Ansagen“ für eine Dezimierung der Bevölkerung unterstützend engagiert.

Besonders abscheußlich, für die Tötungen von Kindern im Mutterleib einen Tötungsspezialisten zu suchen.

Wie viel Zeit ist seit Auschwitz und Mauthausen vergangen?

„Öffentlich-Rechtliche“ brauchen weder eine Mai Thi Nguyen-Kim noch Intendanten und Direktoren,  die menschenverachtende Sendungen moderieren bzw. tolerieren.

Jeder Bürger sollte sich überlegen ob es Sinn macht, für solche „Leistungen“ , Fehlinformationen und Hetze einen Monats-Obolus für den öffentlichrechtlichen Rundfunk  zu überweisen.

Denken Sie daran: Wenn Sie nichts tun …

Verschiedene Auszeichnungen hat die Moderatorin Mai Thi bereits erhalten … doch welche Fähigkeiten haben die dekadenten (?) Juryisten denn bei ihr gesehen?
11-2021: Hessischer Kulturpreis
08-2021: Journalistin des Jahres
05-2021: Grimme-Preis
10-2020: Bundesverdienstkreuz

Offensichtlich meint Mai Thi, mit diesen vielen Auszeichnungen an ihrer Brust jeden Blödsinn in ihren Sendungen verzapfen zu können. In ihrer Sendung MAITHINK X-Show“ im ZDF vom 7.11.2021 entblödete sie sich …. es regnete geradezu Fehlinfos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.